Religion gehört mit zum Bildungsauftrag der Schule. Das Schulgesetz für unser Land Mecklenburg - Vorpommern beschreibt den konfessionellen Religionsunterricht als ein Recht der Eltern und Kinder. Um diesem Recht zu entsprechen, ist der katholische Religionsunterricht, der aus historisch gewachsenen Gründen außerhalb der Schule stattfindet und von der jeweiligen Pfarrgemeinde mit verantwortet wird, ein anerkanntes und ordentliches Lehrfach. Auf der Insel Rügen leben die 1.500 katholischen Christen weit zerstreut in den verschiedensten Ortschaften. Daher wird der katholische Religionsunterricht für die Klassen 1 bis 6 schul- und teilweise auch klassenübergreifend zentral im Pfarrgemeindezentrum St. Bonifatius in Bergen erteilt und für die 7. bis 12. Klasse am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Bergen.

Was kann er bringen?

Allgemein hat der katholische Religionsunterricht das Ziel, den christlichen Glauben in seiner Vielfalt in Geschichte und Gegenwart zu vermitteln, befreiende und Hoffnung stiftende Erfahrungen aufzuschließen. Konkret geschieht dies in der Pfarrgemeinde vor Ort, mit Schülern und Lehrkräften, die ihren Glauben praktizieren. Diese eigene "Erfahrung von Kirche" ist in unserer so materialistisch gesinnten Umwelt und Lebenssituation der Diaspora von hohem Wert für die Vermittlung des Glaubens an unsere Kinder. Die Lehrpläne selbst sind abgestimmt mit der katholischen Kirche und dem Kultusministerium in Schwerin. Die Aufsicht führt die verantwortliche Schulbehörde des Kreises und das Schuldezernat des Erzbistums Berlin. Als ordentliches Lehrfach werden Zensuren gegeben sowie der Schule mitgeteilt und sind Bestandteil des Zeugnisses.

Wer wird den Unterricht halten?

Lehrer, beauftragte Lehrkräfte und der Pfarrer der Gemeinde: Frau Maria von Kessel, Gemeindereferent Herr Stephan Mark und der ortsansässige Pfarrer.

Wer kann daran teilnehmen?

- jedes katholische Kind, - darüber hinaus auch jedes andere Kind, dessen Eltern die Teilnahme wünschen, unabhängig von der Zugehörigkeit zur katholischen Kirche,
- jedes Kind, das sich mit Erreichen der Religionsmündigkeit (14. Lebensjahr) allein dafür entscheidet

Was ist zu tun, um daran teilzunehmen?

Anmeldung zum katholischen Religionsunterricht - erfolgt über das zentrale Pfarrbüro der katholischen Kirchengemeinde Rügen in 18528 Bergen, Clementstr. 1 Tel.: (038381) 209351 /Fax: 209352 und - direkt über die Schule.

Wo wird er gehalten?

- in den Unterrichts- und Gemeinderäumen des Pfarrzentrums St. Bonifatius in 18528 Bergen, Clementstraße 1 - im EMA - Gymnasium Bergen ab der 7. Klasse

Wie kommen die Schüler nach Bergen zum Unterricht?

- selbständig zum Unterrichtsbeginn der jeweiligen Gruppe
- Abholung durch einen organisierten kostenfreien Fahrtendienst, der die Schülerinnen auch nach Hause zurückbringt
- einige Schülerinnen kommen nach der Schule direkt in das Pfarrhaus und erledigen ihre schulischen Hausaufgaben bis der Religionsunterricht beginnt